Leitfaden Kupierverzicht

ISN Puettker Kupieren Klein

Schwanzbeißen ist eine weit verbreitete Verhaltensstörung bei Schweinen. Alle Haltungssysteme und Produktionsformen sind mehr oder weniger stark betroffen. Die Ursachen sind vielfältig (multifaktoriell). Viele Risikofaktoren sind bereits bekannt. Sie wirken jedoch auf jedem Betrieb anders und in verschiedenen Konstellationen. Daher gibt es keine Standard-Problemlösung.

 

Dieser Leitfaden soll allen Beteiligten (in den Betrieben, in der Tierärzteschaft und in der Beratung) Hinweise für das Erkennen von Vorzeichen und für die Reduzierung des Schwanzbeißens geben. Es handelt sich um die Zusammenstellung bisheriger Erkenntnisse und Erfahrungen als Grundlage für den Weg zum Kupierverzicht.

 

Es wird eine regelmäßige Überprüfung und Weiterentwicklung erfolgen. Anregungen sind willkommen.

 





Was ist zu beachten?!

  • Mit ihrem Berater und Tierarzt müssen Sie vorab Ziele formulieren, ein betriebsspezifisches Risikoprofil erstellen und entsprechende Maßnahmen festlegen.
  • Risikofaktoren aus unterschiedlichen Bereichen, von der Sauenhaltung bis zur Mast, stehen miteinander in Beziehung. Daher ist es wichtig, gemeinsam mit allen Beteiligten zu planen und Erfahrungen auszutauschen.
  • Sie sollten mit dem Test des Kupierverzichts nur starten, wenn Sie die festgelegten Maßnahmen und die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten erfüllen können.
  • Beginnen Sie mit der nachfolgenden Selbsteinschätzung.

 

 




Gesundheit Gruen

Tiergesundheit

Beobachtung Gruen

Tierbeobachtung

Beschäftigung Stroh Grün

Beschäftigung

Fütterung Gruen

Fütterung

Tränke Gruen

Tränkwasser

Klima Gruen

Stallklima

Haltung Gruen

Haltung

Dokumente Grün

Dokumente

Notfall Gruen

Notfallhilfe